Navigation

Skiplinks

Weitere Meldungen zu genannten Personen

13. November 2019   386/19    Veranstaltungsankündigung

Das Islambild in den Massenmedien

Vortrag im Saal der Universitätsbibliothek

Oldenburg. Welches Bild vermitteln deutsche Massenmedien vom Islam? Diese Frage steht im Mittelpunkt eines Vortrags der Erfurter Kommunikationswissenschaftlerin Anne Grüne am Montag, 18. November, 19.30 Uhr, im Saal der Universitätsbibliothek (Campus Haarentor, Uhlhornsweg 49-55). Der Vortrag „Das Islambild in den deutschen Massenmedien“ setzt die Vorlesungsreihe der Arbeitsstelle „Interkulturelle Jüdische Studien“ der Universität Oldenburg und des Leo-Trepp-Lehrhauses der Jüdischen Gemeinde zu Oldenburg fort.

Ihr Wissen und ihre Vorstellungen über fremde Regionen und ferne Gesellschaften erhalten die meisten Menschen durch die Medien. Die Massenmedien spielen daher eine wichtige Rolle dabei, wie sich solche Vorstellungen – etwa über die islamische Welt und muslimische Mitbürger – entwickeln. Studien haben gezeigt, dass der Islam in den Medien ein eher schlechtes Image hat. Der Vortrag beleuchtet, wie das negative Islambild entsteht und was dies für die aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen und den gesellschaftlichen Zusammenhalt bedeutet.

Grüne ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Seminar für Medien- und Kommunikationswissenschaft der Universität Erfurt. Sie organisierte unter anderem eine mehrjährige deutsch-indonesische Forschungs- und Lehrkooperation im Rahmen des DAAD-Programms „Hochschuldialog mit der islamischen Welt“ mit und koordiniert den internationalen Master-Studiengang „Global Communication: Politics and Society“.

Die diesjährige Vorlesungsreihe trägt den Titel „Religion und ihre Vermittlung: Identität – Medien – VerAnderung“. Sie befasst sich mit der Selbst- und Fremddarstellung von Judentum, Christentum und Islam in Medien, Kultur und Unterricht. Die einzelnen Veranstaltungen untersuchen, welchen Einfluss diese Darstellungen im Verlauf der Geschichte auf das Selbstverständnis der Religionen hatten.

Weblinks

Kontakt

Prof. Dr. Andrea Strübind, Tel.: 0441/798-2165, E-Mail: andrea.struebind@uol.de

Pra1ljesse & Komj7munikat1tion (presse@u+nol.dxese) (Stand: 07.11.2019)