Navigation

Skiplinks

Weitere Meldungen zu genannten Personen

18. November 2019   395/19    Personalie

Dagmar Freist neue Beiratsvorsitzende des Deutschen Historischen Instituts

Oldenburg. Die Historikerin Prof. Dr. Dagmar Freist, seit 2004 Hochschullehrerin für die Geschichte der Frühen Neuzeit an der Universität Oldenburg, ist zur Vorsitzenden des wissenschaftlichen Beirats des Deutschen Historischen Instituts (DHI) London gewählt worden. Freist gehört dem Gremium bereits seit 2014 an. Der Beirat legt beispielsweise gemeinsam mit der Institutsleitung die Forschungsschwerpunkte fest, begleitet Evaluationen und berät bei der Personalauswahl.

Das DHI London gehört zu zehn geisteswissenschaftlichen Instituten im Ausland unter dem Dach der Max Weber Stiftung. Das Institut koordiniert die Forschung deutscher und britischer Wissenschaftler zur britischen Geschichte vom frühen Mittelalter bis zur jüngsten Zeitgeschichte, zur Geschichte des British Empire sowie zur Geschichte der deutsch-britischen Beziehungen.

Freist studierte und promovierte an der University of Cambridge, England, und war anschließend wissenschaftliche Mitarbeiterin am DHI London. 2003 habilitierte sie sich an der Universität Osnabrück. 2004 folgte der Ruf an die Universität Oldenburg. Freist leitet das Projekt „Prize Papers“ in Trägerschaft der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen. Zu ihren Forschungsschwerpunkten gehören politische Kultur und Öffentlichkeit, religiöse Pluralisierung, Migration und Globalisierung. Derzeit ist Freist Dekanin der Fakultät IV Human- und Gesellschaftswissenschaften der Universität Oldenburg.

Weblinks

Bilder

  

Prof. Dr. Dagmar Freist. Foto: Privat

[Bild herunterladen]

Kontakt

Prof. Dr. Dagmar Freist, Tel.: 0441/798-4640, E-Mail: dagmar.freist@uol.de

Pren7rsse & Kommunivfkation (prg3jtesse@uol.de) (Stand: 07.11.2019)