Navigation

Kontakt

Presse & Kommunikation

Navigation im Pressedienst

» Gesamtübersicht

13. Mai 2020   092/20    Berufungen

Jarl Ivar van der Vlugt auf Professur für Anorganische Chemie berufen

Oldenburg. Prof. Dr. Jarl Ivar van der Vlugt ist auf die Professur „Anorganische Chemie“ am Institut für Chemie der Universität Oldenburg berufen worden. Zuvor war er außerordentlicher Professor an der Universität Amsterdam (Niederlande).

Van der Vlugt (44) studierte Chemie und Chemische Technologie an der Technischen Universität Eindhoven in den Niederlanden, wo er 2003 auch promovierte. Für seine Doktorarbeit erhielt er 2004 den Katalyse-Preis der Königlichen Niederländischen Chemischen Gesellschaft (Koninklijke Nederlandse Chemische Vereniging, KNCV). Im Anschluss an die Promotion forschte er als Postdoktorand an der University of Illinois at Urbana-Champaign (USA). 2005 wechselte der gebürtige Niederländer als Stipendiat der Alexander von Humboldt-Stiftung an die Universität Göttingen und erforschte dort bioinspirierte molekulare Materialien. Anfang 2007 kehrte er nach Eindhoven zurück, um seine eigene Forschungsgruppe aufzubauen. Dabei unterstützte ihn die niederländische Forschungsgemeinschaft NWO mit dem renommierten VENI Innovative Research Grant. Anderthalb Jahre später wechselte er als Assistant Professor an die Universität Amsterdam, wo er 2017 zum Associate Professor mit Promotionsrecht ernannt wurde.

Während seiner Zeit in Amsterdam beschäftigte sich van der Vlugt vor allem damit, neue Strategien zur Aktivierung chemischer Bindungen zu entwickeln. Seine Forschung wurde unter anderem durch einen „Starting Grant“ des Europäischen Forschungsrats (ERC) gefördert. Ende 2019 erhielt er den Ruf auf den Lehrstuhl für Anorganische Chemie an der Universität Wuppertal, den er jedoch zugunsten Oldenburgs ablehnte.

Mit seiner Arbeitsgruppe untersucht van der Vlugt chemische Reaktionen, die von Vorbildern aus der Biologie inspiriert sind. Dabei nutzt er so genannte Ligandensysteme – eine bestimmte Art chemischer Verbindungen – um Protonen und Elektronen gezielt zu übertragen und kleine Moleküle zu aktivieren. Weitere Schwerpunkte sind die Phosphorchemie und nachhaltige Chemie.

Weblinks

Bilder

  

Prof. Dr. Jarl Ivar van der Vlugt. Foto: Bob Bronshoff

[Bild herunterladen]

Kontakt

Prof. Dr. Jarl Ivar van der Vlugt, Tel.: 0441/798-3654, E-Mail: jarl.ivar.van.der.vlugt@uol.de

Presftse & Kop0mmuiq72inikaifiyfti6nron (presse@uolm84.de) (Stand: 17.02.2020)