Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

Navigation im Pressedienst

Gesamtübersicht

Annegret Habel

Ernst-Rüdiger Olderog

27. Mai 2020   098/20    Personalie

Informatikerin Annegret Habel in den Ruhestand verabschiedet

Oldenburg. Prof. Dr. Annegret Habel, seit 1998 Hochschullehrerin für Theoretische Informatik an der Universität Oldenburg, ist in den Ruhestand verabschiedet worden. Ihr Fachkollege und langjähriger Wegbegleiter Prof. Dr. Ernst-Rüdiger Olderog würdigte Habel als international anerkannte Forscherin auf dem Gebiet der Graph-Grammatiken und Graph-Transformationen. Annegret Habel habe es „in besonderer Weise verstanden, aktuelle Forschungen direkt in die Lehre einfließen zu lassen und Studierende dafür zu begeistern“, so Olderog. Als langjährige Leiterin des Prüfungsausschusses und engagierte Mentorin im Mentorenprogramm der Oldenburger Informatik habe sie stets ein offenes Ohr für studentische Belange gehabt.

Habel studierte Mathematik, Informatik und Physik an der Technischen Universität Berlin und der Universität Göttingen und war anschließend als Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Bremen tätig. Nach ihrer Promotion 1989 wurde sie dort Wissenschaftliche Assistentin. Von 1992 bis 1993 verwaltete sie bereits eine Professur für Theoretische Informatik an der Universität Oldenburg, ehe sie zunächst einem Ruf an die Universität Hildesheim folgte. 1998 wechselte sie nach Oldenburg.

Ihre Forschung zu Formalen Sprachen, Programmierung und Graph-Ersetzung setzte sie seither unter anderem in von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Projekten mit der Universität Marburg in praktische Anwendungen um. Den wissenschaftlichen Nachwuchs förderte sie insbesondere in den DFG-Graduiertenkollegs TrustSoft und SCARE des Departments für Informatik.

Weblinks

Bilder

  

Prof. Dr. Annegret Habel war mehr als 20 Jahre lang Hochschullehrerin für Theoretische Informatik an der Universität Oldenburg.

[Bild herunterladen]

(Stand: 20.04.2022)