Navigation

Kontakt

Presse & Kommunikation

Navigation im Pressedienst

» Gesamtübersicht

5. Juni 2020   100/20    Personalie

Karin Loser auf Professur für Immunologie berufen

Oldenburg. Prof. Dr. Karin Loser ist auf die Professur für Immunologie am Department für Humanmedizin der Fakultät VI Medizin und Gesundheitswissenschaften der Universität Oldenburg berufen worden. Zuvor war die 51-Jährige Hochschullehrerin an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und leitete das dortige Zentrum für Experimentelle Dermatologie und Immunbiologie der Haut an der Klinik für Hautkrankheiten.

„Wir freuen uns außerordentlich, mit Professorin Loser eine renommierte Immunologin, versierte Wissenschaftlerin und engagierte Hochschullehrerin für unsere Medizinische Fakultät gewonnen zu haben“, betont Dekan Prof. Dr. Hans Gerd Nothwang.

Loser studierte Biologie an der Universität Münster, wo sie 1998 am dortigen Institut für Biologie und Biotechnologie der Pflanzen promovierte. Nach einer Tätigkeit in einem Biotechnologie-Unternehmen kehrte sie 1999 an die Universität Münster zurück. Hier forschte Loser zunächst am Institut für Pharmakologie und Toxikologie und ab 2001 an der Klinik für Hautkrankheiten. Zudem war sie in den Jahren 2005 und 2006 als Gastwissenschaftlerin am Institut für Molekulare Biotechnologie (IMBA) an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften in Wien tätig. In ihrer Habilitation, die sie im Jahr 2007 abschloss, beschäftigte sich Loser mit der Rolle von speziellen Zellen für die Immunabwehr der Haut. Von 2008 bis 2011 leitete sie als Privatdozentin die Forschungsgruppe „Regulation kutaner Immunantworten“ an der Klinik für Hautkrankheiten der Universität Münster; 2012 übernahm sie als außerplanmäßige Professorin für Immunologie die Leitung des Zentrums für Experimentelle Dermatologie und Immunbiologie der Haut.

In ihrer Forschung beschäftigt sich Loser mit grundlegenden zell- und molekularbiologischen Prozessen in der Haut und deren Bedeutung für das Entstehen und Fortschreiten von Entzündungserkrankungen. Unter anderem erforscht sie die Rolle von Immunzellen bei Hautentzündungen, die Steuerung der Immunabwehr bei Hautinfektionen und die Entstehung von Hautkrebs. Daneben befasst sie sich auch mit dem Einfluss von Umweltfaktoren bei Erkrankungen des Nervensystems.

Karin Loser ist seit 2016 Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat des DFG-Graduiertenkollegs „Gene, Umwelt und Entzündung“ an den Universitäten Kiel und Lübeck. Zudem ist sie Gast- und Mitherausgeberin verschiedener Fachzeitschriften. Von 2015 bis 2019 war sie Vorstandsmitglied der Gesellschaft für Dermatologische Forschung (ADF).

Weblinks

Bilder

  

Prof. Dr. Karin Loser auf Professur für Immunologie berufen. Foto: Privat

[Bild herunterladen]

Kontakt

Prof. Dr. Karin Loser, E-Mail: karin.loser@uol.de

Prerssse & Kwfommunikag5utioa9n (prto3i5esvqg2wseg+eo@uol.do39pe) (Stand: 17.02.2020)