Navigation

Kontakt

Presse & Kommunikation

Navigation im Pressedienst

» Gesamtübersicht

12. Juni 2020   105/20    Personalie

Jürgen Taeger in Expertenbeirat berufen

Oldenburg. Der Oldenburger Rechtswissenschaftler Prof. Prof. h.c. Dr. Jürgen Taeger ist vom Bundesminister für Arbeit und Soziales, Hubertus Heil, in den Expertenbeirat Beschäftigtendatenschutz des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) berufen worden. Das zwölfköpfige Gremium ist interdisziplinär zusammengesetzt mit Wissenschaftlern und Praktikern aus den Rechtswissenschaften, der Informatik, der Arbeits- und Organisationspsychologie sowie der Philosophie. Der Beirat soll unter der Leitung der früheren Bundesjustizministerin Prof. Dr. Herta Däubler-Gmelin das BMAS zu der Frage beraten, ob über die derzeit im Bundesdatenschutzgesetz enthaltenen Vorschriften zum Beschäftigtendatenschutz hinaus ein eigenständiges Beschäftigtendatenschutzgesetz sinnvoll ist. Taeger hält angesichts der zunehmenden Digitalisierung des Arbeitslebens und vor dem Hintergrund der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zahlreiche Einzelfragen für klärungsbedürftig. Angesichts verbreiteter Rechtsunsicherheit bestehe zu zahlreichen Einzelfragen Regulierungsbedarf, zu dem der Beirat Empfehlungen erarbeiten werde, so Taeger. Viele auch den Betriebsrat berührende Fragen seien derzeit unbefriedigend oder gar nicht geregelt.

Taeger leitet an der Universität Oldenburg den weiterbildenden Studiengang Informationsrecht, LL.M. Auf dem Gebiet des Datenschutzes berät er bundesweit zahlreiche Unternehmen. Er ist Herausgeber eines Großkommentars zum Datenschutzrecht. 2019 verlieh ihm die Babeş-Bolyai Universität in Klausenburg (Cluj Napoca) in Rumänien den Titel Professor honoris causa (Prof. h.c.).

Weblinks

Bilder

  

Prof. Prof. h.c. Dr. Jürgen Taeger. Foto: Universität Oldenburg

[Bild herunterladen]

Kontakt

Prof. Dr. Prof. h.c. Jürgen Taeger, E-Mail: j.taeger@uol.de

Pressevz & zeKommunikativ+kqon9wwhl (proiuessk7mpe@uol.dejf) (Stand: 17.02.2020)