Navigation

Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

Navigation im Pressedienst

» Gesamtübersicht

15. Oktober 2020   161/20    Veranstaltungsankündigung

„Rechte Ökos“ und „braune Musik“

Online-Veranstaltungen der Kooperationsstelle Hochschule-Gewerkschaften

Oldenburg. Was treibt extreme Rechte dazu an, auf dem Land „nationale Graswurzelarbeit“ zu betreiben? Und welche Rolle spielt Musik in der rechten Szene? Zu diesen Fragen bietet die Kooperationsstelle Hochschule-Gewerkschaften der Universität Oldenburg zwei Online-Veranstaltungen an. Am Montag, 26. Oktober, 18.00 Uhr, spricht der Journalist Andreas Speit zum Thema „Völkische Landnahme und rechte Ökos“, am Donnerstag, 29. Oktober, 15.00 Uhr, geben Kevin Mennenga und Jan Krieger einen Online-Workshop mit dem Titel „Braune Musik – was Neonazis hören“. Für beide Veranstaltungen wird um eine Anmeldung bei heike.wiese@uol.de">heike.wiese@uol.de oder unter uol.de/kooperationsstelle/veranstaltungen gebeten.

In Speits Vortrag geht es um rechte Aussteigerinnen und Aussteiger auf dem Land, deren Aktionismus sich gegen die liberale Gesellschaft der Großstädte richtet: So gehen sie etwa in die lokale Politik, um Umweltschutz mit „Volksschutz“ zu verbinden und eine „Überfremdung der deutschen Heimat“ zu verhindern. Speit, der als freier Journalist und Autor arbeitet, verfolgt diese Entwicklung seit Jahren. Anmeldeschluss für die Veranstaltung ist der 23. Oktober.

Kevin Mennenga und Jan Krieger setzen sich in ihrem Workshop mit Inhalten und Botschaften von rechten Songtexten auseinander. Sie gehen außerdem auf Strukturen von rechter Musik und Festivals sowie auf Vertriebswege und den biographischen Hintergrund der Musikerinnen und Musiker ein. Mennenga ist Projektmitarbeiter der Koordinierungsstelle gegen Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit bei der Bildungsvereinigung ARBEIT UND LEBEN Niedersachsen Nord. Krieger ist Mitarbeiter der Mobilen Beratung Niedersachsen gegen Rechtsextremismus für Demokratie. Anmeldeschluss ist der 20. Oktober.

Der Vortrag und Workshop sind Teil der Veranstaltungsreihe „Rechte Netzwerke: Erscheinungsformen, Erklärungsansätze und Gegenstrategien“. Die Kooperationsstelle Hochschule-Gewerkschaften richtet sie gemeinsam mit der Bildungsvereinigung ARBEIT UND LEBEN Niedersachsen Nord und dem Deutschen Gewerkschaftsbund (Region Oldenburg-Ostfriesland) aus.

Weblinks

Kontakt

Dr. Claudia Czycholl, Tel.: 0441/798-4617, E-Mail: claudia.czycholl@uol.de

Preszmse & Komjmmunaqmhikatiomylaani9w (prdn/esse@uol.debwf) (Stand: 21.08.2020)