Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

Navigation im Pressedienst

» Gesamtübersicht

17. November 2020   191/20    Weiterbildung / Veranstaltungsankündigung

Digitale Wochen der Allgemeinmedizin

Veranstaltung bietet breites Weiterbildungsprogramm / Alternatives Konzept zum Tag der Allgemeinmedizin

Oldenburg. Wie sieht der Heilmittelkatalog 2021 aus? Wie versorge ich chronische Wunden? Wie vermeide ich Ärger mit Rezepten? Diese und andere Fragen stehen im Mittelpunkt der „Digitalen Wochen der Allgemeinmedizin“ vom 18. November bis 2. Dezember, zu denen die Abteilung Allgemeinmedizin der Fakultät VI Medizin und Gesundheitswissenschaften der Universität Oldenburg zusammen mit den allgemeinmedizinischen Instituten der Universitäten Göttingen und Hannover, den niedersächsischen Hausärzteverbänden sowie der Bremer Akademie für hausärztliche Fortbildung einlädt. Die Veranstaltungen finden an fünf Nachmittagen jeweils mittwochs und freitags online statt. Die Inhalte richten sich an Hausärztinnen und Hausärzte, Medizinische Fachangestellte, Praxishelferinnen und -helfer, Ärztinnen und Ärzte in Weiterbildung und weiterbildende Hausärztinnen und Hausärzte.

Aufgrund der Corona-Krise konnte der geplante Oldenburger Tag der Allgemeinmedizin in diesem Jahr nicht als Präsenzveranstaltung an der Universität stattfinden. Das Organisationsteam um Dr. Bettina Engel habe sich daher gemeinsam mit den Kooperationspartnern und niedergelassenen Hausärzten ein alternatives Konzept überlegt, um ein universitär gestütztes Angebot für die allgemeinmedizinische Fortbildung auf den Weg zu bringen, erklärt Prof. Dr. Michael Freitag, Leiter der Abteilung Allgemeinmedizin.

Die Online-Seminare greifen die gesamte Bandbreite der Allgemeinmedizin auf – von Themen wie Klima und Gesundheit über Impfen bis hin zum Umgang mit Depressionen. Auch Themen wie Asthma, Diabetes oder Möglichkeiten, sich als Medizinische Fachangestellte weiterzubilden, stehen auf dem Programm. Am Mittwoch, 2. Dezember, geht es nur um Ärztinnen und Ärzte in Weiterbildung sowie Weiterbilderinnen und Weiterbilder. Hier thematisieren ausbildende Ärztinnen und Ärzte unter anderem ihre Tätigkeiten in der allgemeinmedizinischen Weiterbildung und es gibt einen Train-the-Trainer-Einstiegskurs.

Michael Freitag und seine Kolleginnen und Kollegen sind für die allgemeinmedizinische Ausbildung der Oldenburger Medizinstudierenden verantwortlich. Eine Besonderheit des Oldenburger Modellstudiengangs sind die frühen praktischen Erfahrungen, die die Studierenden durch Hospitationen und Blockpraktika in Hausarztpraxen sammeln. Für die Ausbildung dieser Lehrarztpraxen veranstaltet die Abteilung den „Lehrärztetag“. Am letzten Lehrärztetag, der ebenfalls digital stattfand, verzeichnete das Team wieder großen Zuspruch. Über 50 Hausärztinnen und Hausärzte nahmen teil, 15 Hausarztpraxen kamen als neue Lehrpraxen hinzu. Mittlerweile gehören 175 Lehrpraxen zu dem Netzwerk. Es werden auch weiterhin Hausarztpraxen gesucht, die sich für die Ausbildung von Studierenden engagieren.

Anmeldung für die Veranstaltung: www.conftool.net/WdA-HZV-Kompakt2020/

Weitere Informationen unter: uol.de/allgemeinmedizin

Weblinks

Kontakt

Prof. Dr. Michael Freitag, Tel.: 0441/798-2772, E-Mail: michael.freitag@uol.de

(Stand: 21.08.2020)