Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

Navigation im Pressedienst

» Gesamtübersicht

15. Januar 2021   006/21    Studium und Lehre

Land fördert sechs innovative Lehr- und Lernkonzepte

Universität wieder erfolgreich beim Programm „Innovation plus“

Oldenburg. Sechs Projekte der Universität Oldenburg werden im Programm „Innovative Lehr- und Lernkonzepte: Innovation plus“ des Niedersächsischen Wissenschaftsministeriums (MWK) gefördert. Dafür stehen an der Universität in den kommenden beiden Semestern rund 285.000 Euro zur Verfügung. Die geförderten Projekte sind in den Bereichen Pädagogik, Wirtschaftswissenschaften, Astrophysik, Musik, Mathematik und Psychologie angesiedelt.

Gleich mehrere Projekte kommen Lehramtsstudierenden zugute und beschäftigen sich beispielsweise mit Digitalisierung und Mathematik oder Inklusion im Sachunterricht. In anderen Projekten geht es um die Produktion von Videos, digitale Wissenschaftskommunikation oder Blogs. Ein Projekt in der Statistiklehre soll durch spielerische Elemente die Motivation und Begeisterung der Lernenden steigern. Ziel der Projekte ist es nicht nur, den Studierenden neue Methoden und digitale Kompetenzen zu vermitteln und ihr Verständnis zu vertiefen, sondern auch, ihre Neugier zu wecken, damit sie eine forschende Haltung ausbilden.

Insgesamt stellt das MWK in der Förderphase 2021/22 rund drei Millionen Euro für 62 Projekte an niedersächsischen Hochschulen bereit. Das Programm „Innovation plus“ soll Impulse zur Weiterentwicklung in der Lehre geben und Innovationen ermöglichen, die sich nachhaltig an den Hochschulen verankern lassen. Erfahrungsberichte und Materialien aus den Projekten werden über ein Internet-Portal als so genannte Open Educational Resources (OER) veröffentlicht und sind dann frei verfügbar.

Weblinks

Kontakt

Dr. Susanne Haberstroh, Tel.: 0441/798-4073, E-Mail: susanne.haberstroh@uol.de

(Stand: 05.02.2021)