Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

Navigation im Pressedienst

» Gesamtübersicht

21. Juni 2021   105/21    Forschung

Europaweite Onlinebefragung zur Angehörigenpflege

Forschende der Uni Oldenburg suchen Teilnehmende

Oldenburg. Welche Herausforderungen bringt die Pflege von nahestehenden Personen mit sich? Und wie erleben dies die pflegenden Angehörigen sowie die hilfe- und pflegebedürftigen Personen selbst? Diese Frage steht im Mittelpunkt der europaweiten Studie ENTWINE iCohort. Für eine Online-Befragung im Rahmen des Vorhabens sucht die Abteilung Organisationsbezogene Versorgungforschung der Universität Oldenburg nun Teilnehmende in Deutschland. Die Befragung richtet sich an Angehörige, die sich um ein pflege- oder hilfebedürftiges Familienmitglied oder eine andere nahestehende Person selbst kümmern oder die entsprechende Versorgung, zu Hause oder im Pflegeheim, organisieren. Außerdem können Personen teilnehmen, die von einem Angehörigen oder einer anderen nahestehenden Person gepflegt oder versorgt werden.

Ziel des Vorhabens ist, aus Sicht pflegender Angehöriger und hilfe- und pflegebedürftiger Personen die Herausforderungen, das beiderseitige Erleben familiärer Pflege und die Bereitschaft zum Leisten informeller Pflege zu untersuchen. Die Ergebnisse sollen dazu beitragen, innovative Lösungen zur Unterstützung von Pflegebedürftigkeit betroffener Familien in Europa zu entwickeln. Die Studie wird in Deutschland, Griechenland, Italien, Irland, Israel, Polen, Schweden, den Niederlanden und dem Vereinigten Königreich von einer Gruppe junger Forschender durchgeführt und von der Europäischen Union im Rahmen der Marie-Skłodowska-Curie-Maßnahmen finanziert.

Hier geht es zur Onlinebefragung:  qn4431.customervoice360.com/uc/icohort_elig/?a=de_DE&b=0&c=-77&d=0Inhalt

Weblinks

Kontakt

Milena von Kutzleben, E-Mail:

(Stand: 20.04.2022)