Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

Navigation im Pressedienst

» Gesamtübersicht

28. Juni 2021   116/21    Studium und Lehre / Weiterbildung

Computerstrafrecht und eGovernment

Berufsbegleitende Weiterbildungen im Informationsrecht

Oldenburg. Im berufsbegleitenden Masterstudiengang Informationsrecht (LL.M.) der Universität Oldenburg können Interessierte im kommenden Wintersemester sieben Lehrveranstaltungen belegen – auch ohne für das Studium eingeschrieben zu sein. So behandelt etwa das Modul Computer-Strafrecht verschiedene Arten von Delikten, nationale Vorschriften des IT-Strafrechts sowie verfahrens- und strafprozessuale Aspekte. Ein weiteres Modul vermittelt den verfassungsrechtlichen Rahmen und das elektronische Verwaltungsverfahren des eGovernments sowie den Verfahrensablauf im IT-Vergaberecht. Die Teilnahme erfolgt überwiegend online.

Die Weiterbildungen des C3L – Center für lebenslanges Lernen der Universität Oldenburg richten sich an Berufstätige mit juristischer, betriebswirtschaftlicher und informationstechnischer Ausbildung und schließen mit dem international anerkannten Abschluss Certificate of Advanced Studies (CAS) ab. Das Modul eGovernment und Vergaberecht startet am 19. Oktober, das Modul Computer-Strafrecht bereits am 31. August. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen praxisnah anhand von Fallbeispielen und werden von den Lehrenden persönlich betreut. Der Online-Campus des C3L ermöglicht den Austausch mit anderen Studierenden.

Die Module lassen sich auch als Einstieg in den berufsbegleitenden Masterstudiengang Informationsrecht (LL.M.) nutzen und werden als Studienleistung angerechnet. Eine Bewerbung für das Studium ist noch bis 1. September möglich, für die Module reicht die Anmeldefrist bis zu deren Beginn.

Weblinks

Kontakt

Nadine Dembski, Tel.: 0441/798-2375, E-Mail:

(Stand: 20.04.2022)