Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

Navigation im Pressedienst

» Gesamtübersicht

15. Juli 2021   131/21    Studium und Lehre / Weiterbildung

Betriebswirtschaft auf dem Trainingsplan

Bewerbungsstart für BWL-Studiengang und Weiterbildungen

Oldenburg. Im Leistungssport dauern viele Karrieren nur wenige Jahre. Auf das Berufsleben danach bereitet ein spezieller BWL-Studiengang der Universität Oldenburg vor, der auch mit einem straffen Trainings- und Wettkampfplan vereinbar ist. Neben betriebswirtschaftlichen Fachkenntnissen steht sportbezogenes Wissen auf dem Programm. Der Bachelor-Studiengang des C3L – Center für lebenslanges Lernen qualifiziert für eine verantwortungsvolle Position im Management von Unternehmen, Vereinen oder Verbänden. Eine Bewerbung zum kommenden Wintersemester ist ab sofort bis 15. September möglich.

Interessierte können alle Module des Studiengangs BWL für Leistungssportlerinnen und Leistungssportler auch gesondert als Weiterbildung belegen, ohne für das Studium eingeschrieben zu sein. So lassen sich etwa die Module nationales und internationales Sportmanagement, Marketing oder Projekt- und Eventmanagement einzeln oder kombiniert buchen. Für jedes erfolgreich absolvierte Modul erhalten die Teilnehmenden ein Universitätszertifikat. Dieses Weiterbildungsangebot richtet sich vor allem an Beschäftigte von Vereinen, Verbänden, Fitnessstudios und Eventagenturen, eignet sich aber auch zum Einstieg in das Berufsfeld Sport. Über die Weiterbildungen ist außerdem der Start in ein berufsbegleitendes Studium möglich. Die Zertifikate werden im Bachelor-Studiengang „BWL für Leistungssportlerinnen und Leistungssportler“ voll angerechnet.

Neben dem Online-Lernen auf dem virtuellen Campus gibt es wenige kompakte Präsenzphasen. Auch diese finden aktuell online statt, sodass Interessierte trotz der Pandemiebeschränkungen ins Studium starten können. Renommierte Experten aus Wissenschaft und Praxis begleiten das berufsbegleitende Programm. Lehrende und Mentoren sorgen für eine intensive Betreuung. Für den Studiengang ist keine Hochschulzugangsberechtigung wie das Abitur erforderlich.

Weblinks

Kontakt

Sabine Joos, Tel.: 0441/798-4041, E-Mail:

(Stand: 09.06.2021)