Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

Navigation im Pressedienst

Gesamtübersicht

Michael Komorek

4. August 2021   146/21    Forschung

Familien gesucht: Befragung zu außerschulischen Freizeitangeboten

Oldenburg. Entdecken und experimentieren, knobeln und Probleme lösen: Das können Kinder und Jugendliche in Arbeitsgemeinschaften an der Schule oder auch an außerschulischen Lernorten wie Museen, Schülerlaboren oder Science Centern. Wie solche Angebote attraktiver werden können, will eine Arbeitsgruppe um den Physikdidaktiker Prof. Dr. Michael Komorek an der Universität Oldenburg herausfinden. Im Projekt AHOI_MINT suchen die Forschenden Familien mit Kindern im Alter von 10 bis 16 Jahren, um über regionale Freizeitangebote an Lernorten außerhalb der Schule oder im schulischen AG-Bereich zu sprechen.

Das Team untersucht, welche Angebote Kinder, Jugendliche und Erziehungsberechtigte im Großraum Oldenburg bereits kennen und welche neuen Angebote sie sich wünschen. Die Forschenden interessieren sich dafür, wie das aktuelle Nutzungsverhalten aussieht und welche Bedingungen erfüllt sein müssen, damit Kinder, Jugendliche oder Familien bestimmte Angebote nutzen. Ziel ist es herauszufinden, wie sich vorhandene Angebote verbessern oder neugestalten lassen. Dazu führen die Forschenden sowohl Gespräche mit den Eltern als auch mit den Kindern und Jugendlichen. Die Gespräche dauern jeweils maximal anderthalb Stunden. Sie werden unter Einhaltung der gültigen Hygieneregeln geführt. Die Aufwandsentschädigung beträgt für jedes der beiden Gespräche 20 Euro.

Interessierte können sich per E-Mail bei oder melden. Weitere Informationen:

Weblinks

Kontakt

Prof. Dr. Michael Komorek, Tel.: 0441/798-3201, E-Mail:

(Stand: 20.04.2022)