Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

Navigation im Pressedienst

» Gesamtübersicht

1. Oktober 2021   170/21    Personalie

Komponistin und Musikwissenschaftlerin Violeta Dinescu in den Ruhestand verabschiedet

Oldenburg. Prof. Violeta Dinescu, Hochschullehrerin für Komposition, ist in den Ruhestand getreten. Die international anerkannte Komponistin und Musikwissenschaftlerin war 25 Jahre am Institut für Musik der Universität Oldenburg tätig. In dieser Zeit rief sie das Archiv für osteuropäische Musik sowie die Symposienreihe „ZwischenZeiten“, in Zusammenarbeit mit dem Hanse-Wissenschaftskolleg Delmenhorst, ins Leben. Überregionale Bekanntheit erlangte das von ihr initiierte Komponisten-Colloquium „Musik unserer Zeit“. Dinescus Oeuvre erstreckt sich von der Instrumentalmusik über Chorliteratur, Gesangs- und Ballettkompositionen und Filmmusik bis hin zu Opern – auch für Kinder. Mit ihrem vielseitigen und vielfach ausgezeichneten Werk gehört sie zu den angesehensten Komponistinnen der Gegenwart.

Violeta Dinescu studierte Komposition, Klavier und Pädagogik am Konservatorium Ciprian Porumbescu in Bukarest, Rumänien. Anschließend lehrte sie an der Musikschule George Enescu in Bukarest. 1982 siedelte die gebürtige Rumänin nach Deutschland über und lehrte unter anderem in Heidelberg, Frankfurt und Bayreuth. 1996 folgte die Komponistin dem Ruf an die Universität Oldenburg. Ihr großes Engagement galt der zeitgenössischen Musik. Dinescu führte eine Vielzahl von Studierenden in die Kunst der Komposition ein. Das Komponisten-Colloquium, das Dinescu gemeinsam mit dem Musikwissenschaftler Dr. Roberto Reale veranstaltete, brachte Künstlerinnen und Künstler sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verschiedenster Disziplinen aus aller Welt nach Oldenburg.

Dinescu war langjähriges Vorstandsmitglied der International Alliance for Women in Music (IAWM) und ist seit 2017 Mitglied in der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste in Salzburg (European Academy of Sciences and Arts, EASA). Seit Anfang des Jahres ist sie zudem Dekanin für die Fachrichtung „Künste“ der Akademie. Die EASA ist ein interdisziplinäres europäisches Gelehrten-Netzwerk mit mehr als 2.000 renommierten Mitgliedern aus Wissenschaft, Kunst und Politik, darunter 32 Nobelpreisträgerinnen und -preisträger. Zu den zahlreichen renommierten Auszeichnungen, die Dinescu erhalten hat, gehören der Grand Prize for Composition Utah, der Carl-Maria-von-Weber-Preis Leipzig, der Baldreit-Preis Baden-Baden und der NYU Prize for Composition New York.

Weblinks

Bilder

  

Komponistin, Musikwissenschaftlerin und Hochschullehrerin: 25 Jahre war Violeta Dinescu am Institut für Musik der Universität tätig. Foto: Daniel Schmidt/ Universität Oldenburg

[Bild herunterladen]

(Stand: 09.06.2021)