Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

Navigation im Pressedienst

» Gesamtübersicht

8. November 2021   197/21    Berufungen

Literaturwissenschaftlerin Urte Helduser berufen

Oldenburg. Dr. Urte Helduser ist auf die Professur „Deutsche Literatur der Neuzeit unter besonderer Berücksichtigung der Literaturtheorie“ am Institut für Germanistik der Universität Oldenburg berufen worden. Zuvor war sie als Akademische Oberrätin am Institut für Deutsche Sprache und Literatur I der Universität zu Köln tätig.

Nach ihrem Studium der Germanistik, Geschichte und Philosophie in Marburg und Wien war Helduser als Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Wissenschaftlichen Zentrum für Kulturforschung der Universität Kassel tätig, wo sie 2003 auch promovierte. Nach Stationen als Wissenschaftliche Assistentin und Akademische Rätin am Institut für Neuere deutsche Literatur der Universität Marburg habilitierte sie sich dort 2014 mit einer Studie über „Imaginationen des Monströsen (1600-1835)“. Anschließend hatte sie Professurvertretungen an der Leibniz Universität Hannover sowie in Marburg inne.

Helduser forscht zum Verhältnis von Literatur und Wissen seit der Frühen Neuzeit mit Schwerpunkten in den Austauschbeziehungen zwischen Medizin und Literatur sowie in den Disability Studies. Ihre weiteren Forschungsgebiete liegen in den Bereichen Poetik und Ästhetik, Drama und Theater sowie in der Feuilletonforschung.

Weblinks

Bilder

  

Prof. Dr. Urte Helduser. Foto: Universität Oldenburg/ Markus Hibbeler

[Bild herunterladen]

Kontakt

Prof. Dr. Urte Helduser, E-Mail:

(Stand: 09.06.2021)