Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

Navigation im Pressedienst

Gesamtübersicht

Claudia Czycholl

1. Dezember 2021   213/21    Veranstaltungsankündigung

Rechtsextremismus an freien Schulen

Online-Veranstaltung der Kooperationsstelle Hochschule-Gewerkschaften

Oldenburg. Die WDR-Dokumentation „Wenn Rechtsextremisten freie Schulen unterwandern“ der Journalistinnen Caterina Woj und Andrea Röpke steht im Mittelpunkt einer digitalen Veranstaltung am Donnerstag, 9. Dezember, ab 17.00 Uhr. Die Filmvorführung mit anschließender Diskussion wird organisiert von der Kooperationsstelle Hochschule-Gewerkschaften der Universität Oldenburg. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Um Anmeldung bis zum 5. Dezember unter uol.de/kooperationsstelle/anmeldung-rechtsextremisten wird gebeten.

Über ein Jahr recherchierten Woj und Röpke für die Dokumentation über rechte Einflussnahme an Schulen in Deutschland. Sie verfolgten Fälle, in denen rechtsextreme Lehrkräfte oder Eltern mit antidemokratischer Gesinnung in Schulen mit freier Trägerschaft die Möglichkeiten der Selbstverwaltung und des Mitspracherechts nutzten, um ideologisch auf Kinder und Lehrinhalte einzuwirken. Der Film verdeutlicht am Beispiel einiger Schulen das Ausmaß der Problematik und stellt Handlungsoptionen für Betroffene vor.

Andrea Röpke ist freie Journalistin und Autorin mit dem Schwerpunkt Nationalsozialismus und Rechtsextremismus. Caterina Woj produziert und realisiert Dokumentarfilme, Dokumentationen, Reportagen, Magazinbeiträge sowie Hörfunk-Features. Beide wurden für ihre Arbeiten bereits mehrfach ausgezeichnet.

Die Online-Veranstaltung findet im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Rechte Netzwerke: Erscheinungsformen, Erklärungsansätze und Gegenstrategien“ statt. Die Veranstaltung wird in Zusammenarbeit mit der Bildungsvereinigung ARBEIT UND LEBEN Niedersachsen Nord und dem DGB Oldenburg-Ostfriesland durchgeführt.

Weblinks

Kontakt

Dr. Claudia Czycholl, E-Mail:

(Stand: 20.04.2022)