Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

Navigation im Pressedienst

» Gesamtübersicht

4. Januar 2022   001/22    Weiterbildung

Weiterbildungschancen für Beschäftigte im Sozial- und Gesundheitswesen

Online-Infoveranstaltungen im Januar

Oldenburg. Im März starten am C3L – Center für Lebenslanges Lernen der Universität Oldenburg zwei Qualifizierungsprogramme für Beschäftigte im Sozial- und Gesundheitswesen. Bereits im Januar können sich Interessierte im Rahmen von Online-Veranstaltungen über die beiden Programme informieren. Eine Anmeldung zu den Informationsveranstaltungen ist ab sofort online unter uol.de/c3l/infoveranstaltungen möglich.

Am Donnerstag, 13. Januar, 18.30 bis 19.30 Uhr, steht das Weiterbildungsprogramm „Management und Leadership in der Sozialwirtschaft“ im Mittelpunkt. Die Teilnahme an dem 13-monatigen Programm qualifiziert für die Einrichtungs- und Projektleitung in den Bereichen Jugendhilfe, Sucht, Rehabilitation, Pflege sowie Kindertagesstätten und lässt sich für den theoretischen Teil der Ausbildung zur Heimleitung anerkennen. Zielgruppe sind Fachkräfte mit Leitungsaufgaben, aber auch angehende Führungspersonen im Gesundheits- und Sozialwesen. Die beiden Module finden überwiegend online statt, sodass sich die Weiterbildung mit Familie und Beruf vereinbaren lässt.

Am Montag, 17. Januar, 18.30 bis 19.30 Uhr, gibt es Informationen über das Programm „Gesundheitsmanagement in der Rehabilitation“. Um dieses zu absolvieren, wird eine bereits abgeschlossene Ausbildung im Bereich Gesundheit, Pflege und Therapie sowie Berufserfahrung in der Gesundheitsversorgung empfohlen. In dem sechsmonatigen Programm lernen Teilnehmende, wie sie die komplexen Prozesse der verschiedenen beteiligten Institutionen verantwortungsvoll gestalten können, um Menschen zu einer bedarfsgerechten Versorgung zu verhelfen. Die Weiterbildung qualifiziert für das Case Management sowie bei entsprechenden Vorkenntnissen für die Pflegeberatung. Wissenschaftliche Leiterin des Programms ist die renommierte Pflege- und Rehabilitationswissenschaftlerin Prof. Dr. Martina Hasseler, die 2020 mit dem Wissenschaftspreis Niedersachsen ausgezeichnet wurde.

Weblinks

Kontakt

Sabine Joos, Tel.: 0441/798-4041, E-Mail:

(Stand: 09.06.2021)