Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

Navigation im Pressedienst

» Gesamtübersicht

14. Februar 2022   023/22    Berufungen

A. Murat Eren auf Professur für Ecosystem Data Science berufen

Oldenburg. Prof. Dr. A. Murat Eren ist auf die gemeinsame Professur für Ecosystem Data Science des Instituts für Chemie und Biologie des Meeres (ICBM) der Universität Oldenburg und des Bremerhavener Alfred-Wegener-Instituts, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI), berufen worden. Im Rahmen seiner Kooperationsprofessur forscht Eren künftig am Helmholtz-Institut für Funktionelle Marine Biodiversität an der Universität Oldenburg (HIFMB). Zuvor war der Bioinformatiker Assistant Professor an der University of Chicago (USA).

„Murat Eren ergänzt die Forschung des HIFMB zur biologischen Vielfalt der Meere hervorragend, da er durch innovative Herangehensweisen die zunehmende Komplexität der Daten in der Biodiversitätsforschung erschließt. Diese bioinformatische Expertise in die ökologischen Fragestellungen des Instituts einzubringen verspricht spannende neue Forschungsgebiete“, sagt Prof. Dr. Helmut Hillebrand, Direktor des HIFMB.

Eren studierte Informatik an der Çanakkale Onsekiz Mart Universität in der Türkei. Anschließend arbeitete er als Entwickler am Türkischen Nationalen Forschungsinstitut für Elektronik und Kryptologie. 2011 promovierte er an der University of New Orleans (USA) mit dem Fokus auf maschinellem Lernen und Signalverarbeitung. Parallel entwickelte er Algorithmen, um eng verwandte Mikroben-Arten in genetischen Studien zu unterscheiden. Anschließend war er als Postdoktorand am Marine Biological Laboratory tätig, einem privaten Forschungsinstitut in Woods Hole im US-Bundesstaat Massachusetts. Dort entwickelte er Methoden, um die Überlebensstrategien unterschiedlicher Mikroben anhand der Analyse komplexer Datensätze zu verstehen. Gemeinsam mit Kollegen entwickelte er zudem die frei verfügbare Software anvi’o, die von Forschenden weltweit für datengetriebene mikrobiologische Untersuchungen genutzt wird.

2015 wechselte Eren zur University of Chicago, wo er gemeinsam mit seinem Team die Evolution und Ökologie von Mikroben in unterschiedlichen Lebensräumen sowohl anhand von bioinformatischen Methoden als auch von Laboruntersuchungen erforschte. Unter anderem befasste er sich mit Mikroben im Meer, in den Eierstöcken von Insekten, im menschlichen Darm und in der Mundhöhle. Dem Marine Biological Laboratory ist er weiterhin als Fellow verbunden. 2020 erhielt er ein Fellowship der renommierten Alfred P. Sloan Foundation im Bereich Meereswissenschaften sowie einen Preis für Nachwuchsforscher der American Society for Microbiology.

Weblinks

  •  hifmb.de/de/

Bilder

  

Prof. Dr. A. Murat Eren. Foto: Universität Oldenburg

[Bild herunterladen]

Kontakt

Prof. Dr. A. Murat Eren

E-Mail:

(Stand: 20.04.2022)