Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

Navigation im Pressedienst

Gesamtübersicht

Sebastian Lehnhoff

16. März 2022   046/22    Personalie

Energieinformatiker Sebastian Lehnhoff in Nachhaltigkeits-Kommission der DFG berufen

Neues Gremium erarbeitet Empfehlungen für nachhaltiges Handeln in der Forschung

Oldenburg. Prof. Dr. Sebastian Lehnhoff, Energieinformatiker an der Universität Oldenburg, gehört in den kommenden eineinhalb Jahren der Kommission für Nachhaltigkeit der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) an. Lehnhoff ist eines von 20 Mitgliedern des neu gegründeten Gremiums, das sich aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern verschiedener Fachrichtungen zusammensetzt.

Die Kommission unter Leitung von DFG-Präsidentin Prof. Dr. Katja Becker soll Leitlinien und Empfehlungen für nachhaltiges Handeln in der Forschung, aber auch beim Handeln der DFG erarbeiten und bis 2023 vorlegen. Im Mittelpunkt steht dabei zunächst die ökologische Nachhaltigkeit, aber auch wechselseitige Abhängigkeiten mit sozialen und ökonomischen Aspekten sollen berücksichtigt werden.

Lehnhoff lehrt und forscht seit 2010 an der Universität Oldenburg. Zunächst als Juniorprofessor, seit 2015 als Professor für Energieinformatik, beschäftigt er sich mit intelligenten Energiesystemen, sogenannten Smart Grids. Dabei geht es um die Entwicklung einer umweltfreundlichen, ökonomischen und sicheren Stromversorgung für die Zukunft. Darüber hinaus ist Lehnhoff Vorstandsvorsitzender des universitären An-Instituts OFFIS – Institut für Informatik sowie Mitglied in zahlreichen wissenschaftlichen Gremien und Institutionen, etwa in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech). Kürzlich wurde er zudem ins Kuratorium der VolkswagenStiftung berufen.

Weblinks

Bilder

  

Prof. Dr. Sebastian Lehnhoff Foto: Bonnie Bartusch, OFFIS

[Bild herunterladen]

Kontakt

Prof. Dr. Sebastian Lehnhoff, Tel.: 0441/9722-240, E-Mail:

(Stand: 20.04.2022)