Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

Navigation im Pressedienst

Gesamtübersicht

Dirk Weyhe

18. März 2022   048/22    Veranstaltungsankündigung

Chirurgie der Zukunft zum Ausprobieren

Universitätsmedizin Oldenburg und Universität Bremen geben Einblicke in aktuelle Forschung

Oldenburg. Welche Vorteile hat es für Chirurgen, wenn sie vor einer Operation ein Modell des betroffenen Organs ihres Patienten ausdrucken oder als Hologramm betrachten können? Das und noch viel mehr demonstrieren Forschende der Universitäten Oldenburg und Bremen am Mittwoch, 23. März, von 17.00 bis 18.00 Uhr im Core (Heiligengeiststraße 6-8, Oldenburg). Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen und können vor Ort selbst ausprobieren, was in den vergangenen Monaten in der Universitätsklinik für Viszeralchirurgie am Pius-Hospital Oldenburg bereits in der Praxis erprobt wurde. Die Klinik ist Praxispartnerin im Forschungsprojekt VIVATOP (Vielseitiger Immersiver Virtueller und Augmentierter Tangible OP) der Universität Bremen.

An sechs Stationen demonstrieren die Mitglieder des Projekts unter anderem virtuelle sowie physische dreidimensionale Ansichten von menschlichen Organen. Besucherinnen und Besucher dürfen auch selbst die sogenannte Augmented-Reality-Brille aufsetzen und in der damit sichtbar werdenden erweiterten Realität zum Beispiel ein Leber-Hologramm untersuchen oder mit der Virtual-Reality-Brille in eine virtuelle Schulungssituation für Chirurginnen und Chirurgen abtauchen.

Weblinks

  • vivatop.de

Kontakt

Prof. Dr. Dirk Weyhe, Tel.: 0441/229-1472, E-Mail: Prof. Dr. Rainer Malaka, Tel.: 0421/218-64402, E-Mail:

(Stand: 20.04.2022)