Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

Navigation im Pressedienst

Gesamtübersicht

Bianca Prang

9. Juni 2022   122/22    Weiterbildung

Berufsbegleitend zum Master im Bildungs- und Wissenschaftsmanagement

Bewerbungen für das Wintersemester bis zum 1. September möglich

Oldenburg. Einrichtungen in Bildung und Wissenschaft erfolgreich managen – das vermittelt ab dem kommenden Wintersemester der berufsbegleitende Masterstudiengang Bildungs- und Wissenschaftsmanagement am C3L – Center für lebenslanges Lernen der Universität Oldenburg. Studierende können zwischen zwei Profilen wählen. Sie spezialisieren sich auf Hochschul- und Wissenschaftsmanagement oder auf Bildungsmanagement und -technologien. Bewerbungen sind ab sofort bis 1. September möglich.

Erstmals können Interessierte die Module Wissenschaftskommunikation, Governance und Hochschulrecht sowie Grundlagen des Hochschul- und Wissenschaftsmanagements belegen. Sie studieren überwiegend online mit einer oder zwei kompakten Präsenzveranstaltungen am C3L.

Komplett online findet das ebenfalls neue Modul zu rechtlichen Aspekten analoger und digitaler Bildung im Profil Bildungsmanagement statt. Teilnehmende lernen, wie digitale Bildungsangebote rechtssicher zu gestalten sind. Alle Module lassen sich auch einzeln als Weiterbildung belegen und für ein späteres Studium voll anrechnen. Mit jedem erfolgreich absolvierten Modul erwerben die Studierenden ein Certificate of Advanced Studies (CAS).

Das Studium schließt mit einem Master of Business Administration (MBA) ab und qualifiziert je nach Profil für Leitungsaufgaben in Hochschulen, Forschung und Wissenschaft oder für das Bildungsmanagement in Schulen, Betrieben und der Weiterbildung. Ein Fokus ist dabei auf digitale Lern- und Lehrtechnologien gerichtet. Regulär kann das MBA-Studium im Umfang von 90 Kreditpunkten berufsbegleitend in vier Semestern absolviert werden, hinzu kommt die Abschlussarbeit. Die Studiendauer lässt sich durch Anrechnung von beruflich erworbenen Kompetenzen verkürzen.

Weblinks

Kontakt

Bianca Prang, Tel.: 0441/798-4321, E-Mail:

(Stand: 20.04.2022)