Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

Navigation im Pressedienst

Gesamtübersicht

Djordje Lazovic

Hans Gerd Nothwang

Max Ettinger

3. Januar 2023   001/23    Personalie

Max Ettinger neuer Professor für Orthopädie

Oldenburg. Prof. Dr. Max Ettinger ist neuer Professor für Orthopädie an der Fakultät VI Medizin und Gesundheitswissenschaften. Gleichzeitig übernimmt er die Leitung der Universitätsklinik für Orthopädie und Unfallchirurgie am Pius-Hospital Oldenburg. Zuvor lehrte, forschte und praktizierte Ettinger an der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH). In Oldenburg tritt er die Nachfolge von Prof. Dr. Djordje Lazovic an, der zum Jahresende in den Ruhestand gegangen ist.

„Nicht einmal zehn Jahre nach seinem ersten Tag als Assistenzarzt wurde Max Ettinger vergangenes Jahr zum außerplanmäßigen Professor der Medizinischen Hochschule Hannover ernannt. Er verfügt über eine große Forschungsstärke, die unsere Fakultät bereichern wird“, sagt Hans Gerd Nothwang, Dekan der Medizinischen Fakultät.

Michael Winkler, Geschäftsführer des Pius-Hospitals Oldenburg, sagt: „Professor Max Ettinger beherrscht den universitätsmedizinischen Dreiklang aus Forschung, Lehre und klinischer Versorgung in beeindruckender Weise und wird die Universitätsklinik für Orthopädie und Unfallchirurgie gemeinsam mit seinem Team zukunftsfähig weiterentwickeln. Darauf freuen wir uns.“

Nach Studium und Promotion im Jahr 2011 an der MHH war Ettinger dort insbesondere an der Klinik für Orthopädie tätig. Er absolvierte seine fachärztliche Ausbildung in Orthopädie und Unfallchirurgie und wurde vor drei Jahren leitender Oberarzt. Bereits ab 2017 leitete er die Sektion Computerassistierte Chirurgie und übernahm im Folgejahr auch die Leitung der Tumorchirurgie.

Ettinger ist Experte für Knie- und Hüftendoprothetik, also chirurgische Eingriffe, die die Gelenkfunktion – entweder mit körpereigenen Materialien oder künstlichen Gelenken – sicher- oder wiederherstellen sollen. In seiner Forschung beschäftigt er sich mit dem Einsatz digitaler Technologien in der Orthopädie im Allgemeinen und robotergestützten Methoden bei Operationen im Besonderen. Die Infektionsforschung ist ein weiterer wissenschaftlicher Schwerpunkt. Seine klinischen Schwerpunkte liegen darüber hinaus im Bereich der Tumorchirurgie, in der Behandlung von Deformitäten und in der Sportmedizin.

Seine Expertise hat Ettinger auch bei zahlreichen Forschungsaufenthalten unter anderem in Italien, Belgien, Spanien, der Schweiz, Frankreich, Großbritannien und in den USA geschult. Er ist Mitglied zahlreicher wissenschaftlicher Vereinigungen, unter anderem der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU) und der European Society for Sports Traumatology, Knee Surgery and Arthroscopy (ESSKA).

Bilder

  

Prof. Dr. Max Ettinger Foto: Universität Oldenburg

[Bild herunterladen]

(Stand: 20.04.2022)