Dezember 2011

Erfolg für Oldenburger Informatik:
Neues DFG-Graduiertenkolleg

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat im November das Graduiertenkolleg „Systemkorrektheit unter widrigen Umständen – SCARE“ genehmigt. Das Projekt startet offiziell am 1. Oktober 2012 mit 15 DoktorandInnen, die Förderzeit beträgt viereinhalb Jahre. Ziel ist es, Informatiksysteme zu untersuchen, die mit der Umgebung interagieren.
mehr >

 

Krankenhaus als „Stadt in der Stadt“


"Ohne den Partner Universität Groningen mit seiner renommierten Medizinischen Fakultät wäre das Projekt European Medical School Oldenburg-Groningen nicht denkbar.“ Mit diesen Worten würdigte Universitätspräsidentin Prof. Dr. Babette Simon bei einem Besuch in Groningen die vertrauensvolle und erfolgreiche Zusammenarbeit beider Universitäten. Am 26. Oktober reiste eine 35-köpfige Oldenburger Delegation in die Niederlande, um sich über die dortige Medizinausbildung zu informieren und mit Groninger Partnern der European Medical School ins Gespräch zu kommen.
mehr >

 

Wissenschaft "verclickert"

Wer hat das neue Buch von Jeff Jarvis gelesen?“ Solche Fragen eröffnen in manchem Seminar die Diskussion. In einem gut besuchten Vorlesungssaal funktioniert das schlecht: Um Kontakt mit den Hörern aufzunehmen, sie einzubinden und ihre Aufmerksamkeit zu steigern, müssen Lehrende zu anderen Mitteln greifen.
mehr >

 

Leistung und Lebenssituation

"Mit dem Deutschlandstipendium wollen wir insbesondere engagierte Studierende mit Kindern unterstützen. Dass wir dafür zahlreiche Förderer gewinnen konnten, freut mich sehr und zeigt einmal mehr, wie stark die Universität in der Region verankert ist“, erklärt Universitätspräsidentin Prof. Dr. Babette Simon anlässlich der feierlichen Übergabe von 42 Deutschlandstipendien.
mehr >

 


Karl Jaspers kehrt zurück −
18 Jahre und 50 Bände

Die „Gemeinsame Wissenschaftskonferenz“ des Bundes und der Länder (GWK) hat im November das Projekt „Kommentierung und Gesamt-edition der Werke von Karl Jaspers sowie Edition der Briefe und des Nachlasses in Auswahl“ bewilligt. Es ist auf 18 Jahre angelegt und soll mehr als 50 Bände umfassen. Die Gesamtausgabe wird ab 2012 unter der Federführung der Heidelberger Akademie der Wissenschaften in Kooperation mit der Baseler Karl-Jaspers-Stiftung an den Universitäten Heidelberg und Oldenburg erstellt.
mehr >

 

Universität des lebenslangen Lernens
Unter Leitung von Prof. Dr. Anke Hanft übernehmen WeiterbildungsexpertInnen die wissenschaftliche Begleitforschung des Gesamtprogramms „Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen“. Das hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im November entschieden. Die Universität Oldenburg kooperiert dabei mit der Humboldt-Universität zu Berlin und der Deutschen Universität für Weiterbildung in Berlin.
mehr >


Gemeinsam Personal verwalten
Die Kooperation der Universität Oldenburg mit der Jade Hochschule wird weiter mit Leben gefüllt: Bei der gemeinsamen Sitzung beider Hochschulräte unterzeichneten im November Universitätspräsidentin Prof. Dr. Babette Simon und Dr. Elmar Schreiber, Präsident der Jade Hochschule, eine Vereinbarung.
mehr >

 

Vernetzte Systeme per
Knopfdruck überprüfen

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert den Sonderforschungsbereich (Transregio) „Automatic Verification and Analysis of Complex Systems“ (AVACS) für weitere vier Jahre. Dafür stellt sie zehn Millionen Euro bereit. Die DFG bestätige mit ihrer Entscheidung die Qualität der Forschung, betonte Universitätspräsidentin Prof. Dr. Babette Simon.
mehr >

Wie sich das Auge anpasst

Wir können im gleißenden Sonnenschein oder bei Kerzenlicht unser Gegenüber erkennen oder uns bei einer Autofahrt sofort an die unterschiedlichen Lichtverhältnisse inner- und außerhalb eines Tunnels anpassen. Das geschieht so mühelos, dass wir uns kaum Gedanken über die physiologischen Prozesse machen, die dieser Anpassung zugrunde liegen.
mehr >


Molekülen Beine machen
"Faule Hunde“ nennen die Chemiker-Innen der Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Thomas Müller extrem reaktionsträge Moleküle wie zum Beispiel molekularen Wasserstoff, aber auch klimarelevante Stoffe wie Kohlenstoffdioxid oder Fluorkohlenwasserstoffe.
mehr >

Inhalt

 

Das aktuelle
UNI-INFO als PDF



Liebe Leserinnen,
liebe Leser,
hier haben Sie die Möglichkeit, die aktuelle Ausgabe des UNI-INFOs als PDF-Datei herunterzuladen. Klicken Sie dafür einfach den folgenden Link an:mehr >

 

Neujahrsempfang 2012: Beethovens 9. Sinfonie
Ludwig van Beethoovens 9. Sinfonie steht im Mittelpunkt des Neujahrsempfangs 2012 der Universität und der Universitätsgesellschaft Oldenburg e.V. (UGO) im Oldenburgischen Staatstheater.
Die 9. Sinfonie Ludwig van Beethovens mit der Ode an die Freude erklingt unter der Leitung von Thomas Dorsch – interpretiert vom Oldenburgischen Staatsorchester sowie Mitgliedern des Opernensembles und des Opernchors.
mehr >